Aktuell


KV – NEWS 2024

8. April 2024

Oberliga Südwürttemberg Herren – Gammelshausen sichert Vizemeisterschaft

Die Herren des KV Gammelshausen haben sich mit einem Heimsieg gegen den TSV Niederstotzingen bereits einen Spieltag vor Saisonschluss die Vizemeisterschaft gesichert.

Die Gäste von der Ostalb wurden in einer sehr einseitigen Partie mit der Höchststrafe von 8 : 0 Mannschaftspunkten und 3309 – 3071 Kegeln nach Hause geschickt.

Calvin Rieker gewann ein enges Duell mit 529 – 524 Kegeln. Bernhard Mürter sorgte mit 569 – 477 Kegeln bereits für eine Vorentscheidung. Markus Neubrand zeigte mit 576 Kegeln die Tagesbestleistung gegen 522 Kegel. Joachim Riexinger hatte beim 545 – 528 keine Schwierigkeiten. Marc Aulich war mit 567 – 503 Kegeln haushoch überlegen. Michael Mürter fand nie zu seinem Spiel, sein Duell gewann er trotzdem mit 523 – 517 Kegeln.

Mit 24 : 10 Punkten hat der KVG 5 Punkte Vorsprung und ist vom zweiten Platz nicht mehr zu verdrängen. Aufgrund der geplanten Neustrukturierung der Ligen könnte dieser Platz zum Aufstieg in die Verbandsliga reichen.

 

KV Geislingen 3 – KVG Herren 2              1 : 7

Unsere Zweite hat die letzte schwere Hürde auf dem Weg zur Vizemeisterschaft übersprungen.

Im Lokalderby setzte sich unser Team deutlich mit 1 : 7 Punkten und 2842 – 2964 Kegeln sicher durch. Im Startpaar sorgten Anton Diwald mit 500 – 454 Kegeln und Herbert Landgraf mit 466 – 428 Kegeln für eine Führung von 84 Kegeln und 2 : 0 Mannschaftspunkten. Im Mittelpaar musste Jürgen Schramm seinem Gegner den Mannschaftspunkt und 58 Kegel überlassen, 461 – 519 Kegel zeigte der Totalisator an. Kevin Kraft sicherte sich sein Duell buchstäblich mit der letzten Kugel mit 487 – 482 Kegeln. Der Vorsprung betrug jetzt nur noch 31 Kegel. Doch Olaf Post (520 – 481) und Dietmar Slametschka (530 – 478) zeigten schnell, wer im Schlusspaar die höhere Qualität besitzt.

Im letzten Heimspiel gegen den vorletzten Vfl Ulm kann und sollte die Zweite den Tabellenplatz 2 absichern und eine starke Saison krönen.

 

KVG U14 männl. – SV Weidenstetten w             3 : 3

Unsere Jungs haben gegen die starken Mädels aus Weidenstetten einen verdienten Punkt errungen.

Beide Duelle im Startpaar waren eng umkämpft und beides Mal setzten sich die Gäste durch.

Domenik Kusmierz verlor knapp mit 381 – 392 Kegeln, Tim Kreiner fehlten beim 450 – 453 Kegeln  noch weniger Kegel, das war schade. Doch 14 Kegel Rückstand waren nicht viel.

Im Schlusspaar gab es 2 einseitige Duelle: Benno Hohlbauch hatte es mit der stärksten Gegnerin zu tun und war beim 424 – 498 chancenlos. Aber Luca Helmle zeigte mit 458 Kegeln die beste Leistung für unser Team und sicherte die 2 Bonuspunkte gegen 310 Kegel ab. 1713 – 1653 Kegel zeigte der Totalisator am Spielende an, einmal mehr hat unser Team die 1700 Kegel geschafft.